Das Kompetenzprofil

In Ihrem Kompetenz-/Qualifikationsprofil geben Sie Ihre beruflichen Fachkenntnisse, Schlüsselqualifikationen mit Erfolgen und persönlichen Stärken stichpunktartig und übersichtlich an. Der Personalverantwortliche, der Ihre Unterlagen bearbeitet, hat so auf einen Blick Ihre Qualifikationen vor Augen. Sowohl Fach-, Methoden als auch soziale Kompetenzen können hier dargestellt werden. Wichtig sind ebenfalls Branchenkenntnisse, ggf. interkulturelle Kompetenzen oder Erfahrungen in unterschiedlichen Organisationsformen. Liegt eine Stellenausschreibung vor, so passen Sie Ihr Kompetenzprofil übersichtlich an die jeweils verlangten Schlüsselqualifikationen an.

So bauen Sie Ihr Kompetenzprofil auf:

  • Welche Funktion / Position soll besetzt werden?
  • Sind Branchen- oder Produktkenntnisse oder Erfahrungen in bestimmten Organisationformen nötig?
  • Welche Kompetenzen werden hierzu benötigt (evtl. bereits in der Ausschreibung beschrieben)?
    Hierbei sind Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Führungskompetenz, Sozialkompetenz zu beachten.
  • Welche Kompetenzen bringe ich hierfür mit und welche Erfolge habe ich bereits erzielt?

Alternativ kann man ein Kompetenzprofil auch nach Aufgabenbereichen aufbauen und jeweils die einzelnen Tätigkeiten darunter auflisten. Dies empfiehlt sich auf Ebenen unter dem Management, bei denen weniger mit Erfolgszahlen gearbeitet werden kann.

Hier finden Sie ein Muster: Kompetenzprofil

Kempers Recruiting & Consulting GmbH © 2020