I-S-T 2000 R und BOMAT

Der „Intelligenz-Struktur-Test 2000 R“, Kurzform „I-S-T 2000 R“, ist ein typischer Intelligenztest. Mit seiner Unterstützung lassen sich Aussagen über insgesamt elf Fähigkeiten treffen, etwa zur verbalen oder rechnerischen Intelligenz, der Merkfähigkeit, dem schlussfolgernden Denken oder dem Gesamtwissen einer Person. Je nach spezifischen Bedürfnissen Ihres Unternehmens können Sie bestimmte Elemente des Tests ergänzen oder weglassen. Das macht den „I-S-T 2000 R“ vielfältig einsetzbar, etwa bei der Identifikation neuer passender Mitarbeiter sowie bei der Weiterentwicklung bestehenden Personals.    

Der Intelligenztest „Bochumer Matrizentest“, kurz „BOMAT®“, dient der Einschätzung der Allgemeinintelligenz von Bewerbern oder Mitarbeitern. Dazu erfasst er anhand der individuellen Lösungen von Matrizenaufgaben die persönliche Fähigkeit zu komplexem logischem Denken. Da der „BOMAT®“ weitgehend sprachfrei ist, eignet er sich insbesondere für die Beurteilung von Personen aus anderen Kulturkreisen. Das Verfahren unterstützt Unternehmen bei Beurteilungen im Rahmen der Auswahl, des Potenzials und der Leistung und eignet sich sowohl für die Bewerbungs- als auch die Entwicklungssituation.

Das Webinar „I-S-T 2000 R und BOMAT“ beinhaltet eine Kurzdarstellung beider Intelligenztests. Anna Bierbüsse, Expertin für Eignungsdiagnostik des Hogrefe-Verlags, erklärt die Ausgangspunkte und theoretische Hintergründe beider Verfahren. Nach einem Überblick über die Vorteile des „I-S-T 2000 R“ sowie des „BOMAT“ für Ihre Personalauswahl sowie die Personalentwicklung Ihres Unternehmens erläutert sie den Einsatz beider Tests anhand von Beispielen aus der Praxis.

Termin: 08. November 2018, 16.00 - 17.30 Uhr
Moderator: Anna Bierbüsse, Hogrefe Consulting


I-S-T 2000 R und BOMAT


Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte:

Frau Zaneta Stromecka
Tel: 02171 3635-0
E-Mail: stromecka@k-p-p.de

kempers.partner © 2018