Der Outplacement-Prozess

 

Ihnen liegt eine sozialverträgliche Trennung am Herzen


Sie als Arbeitgeber müssen Entscheidungen treffen, die schwierig sind, und manchmal Mitarbeiter oder Führungskräfte entlassen. Um dies so sozialverträglich wie möglich zu gestalten, Ihren Ruf als fairer Arbeitgeber zu bewahren und den verbleibenden Mitarbeitern zu signalisieren, dass Sie Ihre Verantwortung ernst nehmen, bietet sich ein Outplacement-Programm für den zu entlassenden Mitarbeiter an.

Um zeitnah eine geeignete neue Position zu finden, setzt kempers.partner fundierte Marktkenntnisse, starke Netzwerke und ausgereifte Bewerbungskompetenz ein.

kempers.partner unterstützt Ihren Mitarbeiter auf dem Weg zu einer neuen Funktion – individuell, professionell und mit umfassender Expertise.

Die Kosten für ein Outplacement-Programm werden auch staatlich gefördert.

Die Fördermöglichkeiten bei Personalanpassungsmaßnahmen sind im § 216 SGB III geregelt worden. Der Gesetzgeber zielt darauf ab, den ausscheidenden Mitarbeitern Beratung und Unterstützung zur Seite zu stellen, damit diese möglichst nahtlos im ersten Arbeitsmarkt eine neue Anstellung finden können. Dies wird von der Agentur für Arbeit finanziell mit bis zu 50 % (max. 2.500 € je ausscheidendem Mitarbeiter) unterstützt, wobei die Förderung an bestimmte Voraussetzungen geknüpft ist. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Berater vom Arbeitsamt.